Thomas Benz

bekannt . bewährt . bereit

"Für unsere Stadt und ihre Menschen"

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger
unserer Stadt mit seinen Stadtteilen Allendorf, Climbach, Nordeck und Winnen.   

Als kleinste Kommune im Landkreis Gießen dürfen wir uns darüber freuen, dass wir noch über eine weitgehende intakte Infrastruktur verfügen, die es zu erhalten gilt. Neben den Kinderbetreuungseinrichtungen, dem Schulstandort mit Grund- und weiterführender Schule, ärztlicher Versorgung, Lebensmittelmarkt, Energieversorgung sowie weiterem Gewerbe in vielfältiger Art ist unsere Stadt gut aufgestellt. 

Große Aufgaben stehen vor uns, denen wir uns als Stadt und im Besonderen ich mich als Bürgermeister widmen will. Nennen möchte ich hier beispielhaft die Unterstützung des Umbaus der Energieversorgung auf erneuerbare Energien und energetische Sanierungen an städtischen Einrichtungen, Unterstützung der Innenraumverdichtung wie z. B. bei dem Projekt „die neue Altstadt“, Wohnformen für ältere Menschen mit der Ausweisung eines Gebietes für die Errichtung eines Senioren- und Pflegeheimes. 

Auch die Optimierung der Jugendarbeit, der Ausbau interkommunalen Zusammenarbeit, Belebung des Gewerbes und Stärkung des Ehrenamtes sind Dinge, die es nicht zu vernachlässigen gilt. Mit der Auswahl eines Geländes sowie die Prüfung der Machbarkeit für einen Dirtpark für Jugendliche, mit dem Vorhaben eines gemein-samen Gewerbegebietes mit Rabenau und Grünberg, sowie einem Treffen der Gewerbetreibenden unserer Stadt sind Aktivitäten am Laufen, welche Verbesserungen bringen sollen. 

Für mich ist das Amt des Bürgermeisters Vertrauensarbeit und Verpflichtung allen Bürgerinnen und Bürgern gegenüber, um mit Ihnen gemeinsam unsere Zukunft zu gestalten. Der Kontakt zu allen Bürgerinnen und Bürgern steht daher an oberster Stelle. Ob im Büro oder auf der Straße – ich schenke Ihnen Gehör. 

Wie sehr mir das Wohl unserer Heimat am Herzen liegt, konnte ich im Laufe meiner knapp 6-jährigen Amtszeit bereits vielfach unter Beweis stellen. Dabei war es mir stets wichtig, nur dem Bürger und der Sache, nicht aber parteilichen Zwängen verpflichtet zu sein. 

Ich bitte Sie, mir für weitere 6 Jahre Ihr Vertrauen zu schenken. Sie kennen mich als einen Bürgermeister, dem das Interesse und Wohlergehen der gesamten Stadt am Herzen liegt und ich werde weiterhin ein Bürgermeister aller Bürgerinnen und Bürger sein. 

Die vor uns liegenden Aufgaben stellen eine große Herausforderung dar, der ich mich – bestärkt durch die gemeinsame Arbeit mit Ihnen – gerne stelle. 

Bitte schenken Sie mir am 12. Februar Ihr Vertrauen, damit ich weitere 6 Jahre zum Wohle unserer Stadt als ihr Bürgermeister tätig sein kann.  

Herzlichst Ihr       




Thomas Benz Bürgermeister